Fahrschule Fago GmbH

Der Weg zum Führerschein

Die richtige Fahrschule

Hier an dieser Stelle ein Danke für deinen Beusch unserer Seit.  Wir freuen uns, dich als neuen/er Fahrschüler/in begrüßen zu dürfen, wollen aber fairerweise auch erwähnen dass es wichtig ist Fahrschulen zu vergleichen.  Wähle deine Fahrschule nicht nur nach dem Preis aus. Kein seriöses Unternehmen bietet dir  eine Ausbildung zum Pauschalangebot.  Am Ende entscheidet die Anzahl deiner Fahrstunden über den Preis, den du für deinen Führerschein ausgeben musst. 

Komm einfach zu uns in die Fahrschule und lasse dir die Preise und Kosten erläutern. Unsere Mitarbeiter beantworten dir deine Fragen offen, ehrlich und freundlich.


Formalitäten und Unterlagen

Nach deiner Anmeldung in der Fahrschule wird der „Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ bei der Führerscheinstelle deines Wohnortes gestellt. Die Antragsformulare bekommst du natürlich in unserer Fahrschule und wir füllen so weit es geht alles zusammen aus. 

Um den Antrag abgeben zu können benötigst du folgende Unterlagen:

– Personalausweis
– aktuelles Passfoto biometrische Aufnhame (35x45mm)
– Bescheinigung über einen Sehtest vom Optiker oder Augenarzt


BF17 oder Führerschein mit 18

Schon mit 17 den Führerschein machen? Das geht und nennt sich  „Begleitetes Fahren ab 17“ und funktioniert folgendermaßen:
Ab 16 ½ darfst du die Ausbildung in einer Fahrschule beginnen.  Nach deiner praktischen und theoretischen Prüfung darfst du dann, ab deinem 17. Geburtstag, mit einer (eingetragenen)  Begleitperson Auto fahren.

Mehr Informationen zum Führerschein mit 17 bekommst du in unserer Fahrschule.


Theoretische Ausbildung

Der theoretische Unterricht ist Pflicht für jeden Fahrschüler.  Wir bieten Theorieunterricht zwei Mal in der Woche an. Du kannst  jederzeit in den theoretischen Unterricht einsteigen.


Theoretische Prüfung

Bei der Theorie musst du für die Klasse B beim Ersterwerb 30 Fragen beantworten.  Mit dem Wissen aus dem theoretischen Unterricht und deiner eigenen Vorbereitung bist du gut gerüstet.
Und keine Angst oder Sorge, denn auch mit 10 Fehlern besteht man die Prüfung, es sei denn zwei 5 Punkte-Fragen waren falsch.

Drei Monate bevor du 18 bzw. 17 (BF17) wirst, kannst du dann die praktische Prüfung ablegen.


Praktische Ausbildung

Keine Angst, wir werfen keinen ins kalte Wasser. Bevor du losfahren darfst, lernst du alle wichtigen Funktionen am Fahrzeug kennen. Dein Fahrlehrer wird dich am Anfang unterstützen und natürlich während der gesamten Ausbildung an deiner Seite sein.

Deine Fahrausbildung ist in verschiedene Lernstufen gegliedert

1. Grundstufe

2. Aufbaustufe

3. Leistungsstufe

4. Besondere Ausbildungsfahrten

5. Reifestufe


Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung kannst du machen, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind: 

Du hast alle vorgeschriebenen Sonderfahrten gemacht. 

Dein Fahrlehrer  ist überzeugt, dass du fit für die Prüfung bist.

Du hast die theoretische Prüfung bestanden.

Einen Monat bevor du 18 bzw. 17 (BF17) wirst, kannst du dann die praktische Prüfung ablegen.